Brasilien: Spiritualität und Reichhaltigkeit - Stein & Co

Zu Anfrageliste hinzufügen

Produkt suchen

Ein Artikel mit dieser Artikelnummer ist uns leider nicht bekannt.

Brasilien: Spiritualität und Reichhaltigkeit

In den Tropen und auf den Bergen

30.01.2020


Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an Brasilien denken? Tropischer Regenwald, atemberaubende Landschaft soweit das Auge reicht und bunter Karneval? Hören Sie auch schon das Zirpen und die Laute exotischer Tiere, das Rauschen des Meeres und fröhliche Musik? Das Land am Amazon hat einiges zu bieten. Die Identität des Landes ist von der Natur über seine Bewohner überall spürbar. Reich an Bodenschätzen ist es auch für Stein & Co ein wichtiger Partner, wenn es um den Export von Naturstein geht. Stein & Co bezieht aus Brasilien den besonderen Quarzit – wir laden Sie auf eine Reise in unser Bezugsland ein.

 

Viele Ges(ch)ichtspunkte

Brasilien ist das bevölkerungsreichste Land Südamerikas. Die ersten Spuren menschlicher Besiedlung, durch die Paläo-Indianer, reichen bis zu 30.000 Jahren in die Zeitgeschichte zurück. Der Name Brasilien geht auf den portugiesischen Namen „pau-brasil“ zurück. „Brasil“ bedeutet soviel wie „Glut“ oder „glühende Kohlen“ und trägt auch wesentlich zur Namensgebung des Brasilholz-Baumes bei, das wichtigste Ausfuhrprodukt zu Zeiten der frühen Kolonisation. Diese Kolonialzeit, unter portugiesischer Führung, dauerte nach der Entdeckung Amerikas und Aufteilung des Kontinents mehr als drei Jahrhunderte an. Sie trug erheblich zur ethnischen Vielfalt Brasiliens bei, da viele Einwanderer unterschiedlichster Herkunft damals nach Brasilien kamen. Seine Unabhängigkeit erreichte Brasilien schließlich 1822, die portugiesische Sprache bleibt.

 

Made in…

Heute ist Brasilien die stärkste Wirtschaftsmacht Lateinamerikas und die siebtgrößte Volkswirtschaft der Welt. Reiche Bodenschätze sind es, die ausschlaggebend für die Wirtschaft des Landes sind. Der Abbau von Naturstein und dessen Export ist eines dieser wichtigen Güter. Der brasilianische Quarzit wird an verschiedenen Orten, geologisch gesehen jedoch an einer einzigen langen Bergkette, gewonnen. Im Bundestaat Minas Gerais, in der Stadt São Tomé das Letras befindet sich eines der Abbaugebiete des gelben Quarzits und im Bundesstaat Bahia des bläulichen Quarzits. Die Gewinnung des Natursteins begann vor rund 50 Jahren und die Exportgebiete waren hauptsächlich Belgien, Holland und Deutschland. Auch heute geht das Material hauptsächlich an den europäischen Markt. Der Abbau des Quarzits erfolgt ausschließlich per Hand, mit Hilfe von Hammer, Meißel und Stemmeisen. Die, nach der Absprengung des sogenannten Abraums (überdeckende Gesteinsschichten), gelblichen, rosafarbenen oder weißlichen Schichten werden vor Ort selektiert und zur Weiterverarbeitung in Fabriken der Umgebung gebracht.


Sagen, Legenden und Naturstein

Die Abbaustadt São Tomé das Letras ist bekannt für seine angebliche spirituelle Anziehungskraft. Ihr wird nachgesagt, eine der sieben Energiepunkte der Erde zu sein. Die „mystische“ Stadt auf 1.400 Meter Seehöhe lockt Erzählungen nach feinfühlige Menschen an und erhält seine kosmische Energie durch den unterlagernden Quarzit. UFO-Sichtungen sind dort nicht selten und die Stadt ist voll von Skulpturen und Zeichnungen, die den Einfluss von Erde und All symbolisieren.

330 Kilometer entfernt von São Tomé das Letras befinden sich die Städte Rio de Janeiro und São Paulo, in denen, nach Abbau des Natursteins, die drei- bis vierwöchige Reise mit dem Schiff nach Europa beginnt.


Faktencheck: Land der Extreme

  • Brasilien ist mit 8.151.770 Quadratkilometer Fläche und einer Einwohnerzahl von 108.360.000 Millionen das flächen- und bevölkerungsmäßig fünftgrößte Land der Erde.
  • Die Bevölkerung Brasiliens erlebte im 20. Jahrhundert eine Expansion und wuchs von knapp 70 Millionen auf 200 Millionen Einwohnern heute.
  • Trotz des Wirtschaftsaufschwungs im Jahr 2000 prägen nach wie vor Armut, Kriminalität und schwierige Lebensbedingungen das Land. Die Mordrate ist eine der höchsten der Welt.
  • Die Hauptstadt Brasiliens ist seit 1969 Brasília. Sie löste damit Rio de Janeiro ab, die davor fast 200 Jahre lang die Hauptstadt war.
  • Brasilien grenzt an alle Länder Südamerikas außer Chile und Ecuador – die gesamte Grenzlänge beträgt 15.887 Kilometer und ist somit die drittgrößte Landesgrenze der Welt.
  • Der tropische Regenwald im Amazonasgebiet ist die größte zusammenhängende Waldfläche Brasiliens mit 2.500 Baumarten. Auch wenn dieser eines der größten noch verbliebenen Urwaldgebiete der Erde ist, sind bereits rund 93% des atlantischen Küstenregenwaldes durch Rodungen zerstört.
  • Der Amazonas ist der wasserreichste Fluss der Welt.
  • Stein & Co bezieht aus Brasilien den vielfältigen Quarzit.

 

Teaserbild: Adobe Stock / IrynaV
Bild oben: Stein & Co
Bild mitte: Stein & Co
Bild unten: Adobe Stocke / lesniewski

Beliebte Beiträge

  • Alles Paletti?!

    Das Präsentationssystem von Stein & Co r&...

    Ansehen

  • Zahlen, Daten, Fakten

    Alles über Stein & Co auf einen Blick.

    Ansehen

  • Wir feiern die internationalen Kinderrechte

    Wie haben uns mit dem Geschäftsführer vo...

    Ansehen

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
OK